J. F. Sochurek

Name: J. F. Sochurek

1945 Geboren in Krems/Donau, Österreich
1967 Studium an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien
1985 St. Pöltner Künstlerbund
1990 Mitglied im Wiener Künstlerhaus
1984 Anerkennungspreis des Landes Niederösterreich
2003 Förderpreis für Wissenschaft und Kunst der LH St. Pölten
2010 Adolf Peschek- Publikumspreis, St. Pölten

Lebt und arbeitet in St. Pölten und Ober-Grafendorf

Ab 1977 Ausstellungstätigkeit in Österreich, Deutschland, Tschechien, Belgien, Spanien, als auch in den USA (New York, Cleveland) und Japan

Seit 1985 wiederholt Beteiligungen an Kunstmessen in Salzburg, Gent, Barcelona und Hamburg

Projekte im Öffentlichen Raum (Auswahl):

2001 „Installation im Tor“, Tor zum Landhaus, St. Pölten
2010 Glaswandgestaltung Busbahnhof, St. Pölten

Publikationen

2015 Katalog POWER STATION GLANZSTOFF, St. Pölten – 10 Jahre Loft-Atelier J. F. Sochurek.
Mag. Walter Reichel – Genius loci
2010 Katalog südböhmische Galerie, Hluboka nad Vitavou, Tschechien
2007 Mag. Carl Aigner - Im Blick der Kunst, Elisabeth Vera Rathenböck - Die Kunst der Begegnung,
KünstlerInnen im Mostviertel
2003 J. F. Sochurek, Work in Progress, Art-Room-Würth, Böheimkirchen
1998 J. F. Sochurek, Bilder, Bildobjekte, Installationen. Adnotes - Helmuth A. Niederle
1986 Prof. Franz Kaindl - Zur Zeichenkunst J. F. Sochureks, Allegorien, NÖ Dokumentationszentrum
für Moderne Kunst, St. Pölten
1984 Wiener Kunsthefte 6/1984, Helmuth A. Niederle - Der vermessene Mensch – zu den Arbeiten
von Josef Friedrich Sochurek.
György Sebestyen - Menschenbilder – über den Maler Josef Friedrich Sochurek

Sowie weitere, kleinere Publikationen
 


Name: J. F. Sochurek

Born: 1945, Krems on the Danube, Lower Austria

Education: University of Applied Arts, Vienna

Memberships:
since 1985 member of “St. Pöltner Künstlerbund” (local association of artists)
since 1990 member of “Wiener Künstlerhaus” (association of artists in Vienna)

Awards:
1984 prize of recognition awarded by the federal state of Lower Austria

2003 prize for the promotion of Arts and Sciences awarded by St. Pölten, the capital of Lower Austria
2010 Adolf Peschek – audience prize

Lives and works in St. Pölten and in Obergrafendorf, Austria

Solo and group exhibitions in Austria, Germany, Belgium, Czech Republic and Spain as well as in the USA (New York and Cleveland, Ohio) and in Japan starting in 1977
Frequent participation in art fairs in Krems, Salzburg, Gent, Barcelona and Hamburg since 1985

Projects in public space (a selection):

2010 Glass wall depicting scenes of the history of St. Pölten at the bus station in St. Pölten
2001 Installation at the entrance to the Lower Austrian government buildings in St. Pölten

Most important publications:

2015 POWER STATION GLANZSTOFF, St. Pölten – 10 Jahre Loft-Atelier J. F. Sochurek.
Mag. Walter Reichel – Genius loci
2010 Catalogue - South Bohemian Gallery, Hluboka nad Vitavou, Czech Republic
2007 Mag. Carl Aigner - Im Blick der Kunst, Elisabeth Vera Rathenböck - Die Kunst der Begegnung,
KünstlerInnen im Mostviertel (regional artists in Lower Austria)
2003 J. F. Sochurek. Work in Progress, Art-Room-Würth, Böheimkirchen, Lower Austria
1998 J. F. Sochurek. Pictures, picture objects, installations. Adnotes by Helmuth A. Niederle
1986 Prof. Franz Kaindl - About J. F. Sochurek’s art of drawing, Allegorien,
NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst, St. Pölten
1984 Wiener Kunsthefte 6/1984, Helmuth A. Niederle - Der vermessene Mensch – about the works
of Josef Friedrich Sochurek

György Sebestyen - Menschenbilder – about the painter Josef Friedrich Sochurek


Kontakt:

J. F. Sochurek
+43 650 774 37 23
fsochurek@hotmail.com

In den letzten Jahren hat Sochurek alles Gegenständliche in der Malerei hinter sich gelassen und sich der reinen Farbe zugewandt. Der Blick kumuliert in "WINDOWS", wie er diesen Werkblock nennt und er spielt vor allem auf eine durch Medien simulierte Welt an.
In diesen neuen Bildern und Bildobjekten sind es - ein Rückgriff auf die frühen Dreiecksarbeiten - wieder Metallelemente (Aluminium-Formrohre eloxiert), welche scheinbar in geordneten Fensterteilungen - unterschiedlichen Ebenen mit Farbtafeln in Folientextur - stark farbige, räumlich-dynamische Raum-Bild-Wirkungen erkennen lassen.
Trotz ihrer minimalistischen Reduktion ergeben sie eine sehr dynamische Bildaussage.

Unterschiedlich zu diesen Arbeiten sind Installationen mit starkem Themenbezug, mit denen sich der Künstler verstärkt auseinandersetzt.
 

 
In recent years J. F. Sochurek has left behind all representational painting and turned to pure colour.
This artistic process culminates in the set of works he calls “WINDOWS”, in allusion to a pseudo-world portrayed by the media.
Drawing on his earlier works showing triangles, he uses metal elements (anodyzed aluminium pipes) again in his new pictures and picture-objects. These metal parts seem to divide windows systematically on different surfaces with colour plates with a texture of bubble wrap and they give the impression of strong, colourful, dynamic three-dimensionality.
Despite their minimalist reduction they convey a very dynamic and expressive message.

In contrast to “WINDOWS” the artist has also been working on installations referring to specific themes.

Next exhibition 2016 / Nächste Ausstellung von J. F. Sochurek 2016

Loftatelier Ober-Grafendorf
CRUX

6. April 2017, Benediktinerstift Melk

70. Jahresausstellung 2016

15. Oktober – 12. November  im Stadtmuseum St.Pölten, Prandtauerstr. 2
mit Präsentation des Jubiläums Katalogs
Eröffnung und Verleihung des Adolf Peschek-Preises 2016 durch Bürgermeister Mag. Matthias Stadler

 

Bildergalerie

>>Ende der Malerei?<<

Gruppenausstellung im Verein für Kunst und Kultur Eichgraben, Kirchenstraße 15, beim Bahnhof        

Vom 18.Juni – 21. August 2016 , geöffnet Freitag, Samstag, Sonntag von 10h- 18h

Eröffnung durch Frau MMag. Katharina Prerovsky

Bildergalerie

>>Arbeiten aus dem Werkblock Windows<<

17. Juni - 30. Juni 2016, Gemeindegalerie in Scheibs/NÖ

Eröffnung: 17. Juni 2016

Bildergalerie

>>10071986<<

2.6 – 3.7.2016 im KUNST:WERK St.Pölten

 

Bildergalerie

OK !

6. März – 27. März 2016 im Oskar Kokoschka Haus, Pöchlarn

 

Bildergalerie

one artist show >>ART Innsbruck<<
28.1.2016 - 31.01.2016  auf der ART Innsbruck,  

Galerie artroom 21,  Stand D/05

Zwanzig Jahre AT Innsbruck, Internationale Kunstmesse,

Offizielle Eröffnung durch Landeshauptmann Günther Platter
Bildergalerie

Ausstellungen von J.F. Sochurek  2015


Antlitz und Seele der Dinge

19.11.2015 – 20.12.2015 im KUNST:WERK,  St.Pölten, Linzer Straße 16

Eröffnung am 19.November 2015, 18:30

In dieser Ausstellung geht es um das Sichtbarmachen verborgener Qualitäten von Dingen in einer zeitgemäßen Form des Stilllebens.  

Bildergalerie

69. Jahresausstellung

16.10.2015 – 14.11.2015, im Stadtmuseum St.Pölten, Plandtauerstraße 2

 

Die Landeshauptstadt St.Pölten lädt zur 69. Jahresausstellung des St.Pölten Künstlerbundes und seinen Gästen ein.

 

Bildergalerie

Back from Japan

17. März - 1. April 2015 im Stadtmuseum St. Pölten,

Eröffnung: 19.00 durch Bürgermeister Mag.Matthias Stadler

Bildergalerie

>>POWER STATION GLANZSTOFF<<

5. Mai 2015, NDU Halle in der ehemaligen Glanzstoff-Fabrik, Herzogenburgerstraße 69, St. Pölten

Katalogpräsentation

Film: "Die Geschichte der vereinigten Glanzstoffwerke"

Bildergalerie


 

Kunstwerke/Artworks von J. F. Sochurek


Bilder auf dem Glanzstoffdach Windschutzscheibe mit Auge Fensterkreuze aus dem Zyklus CRUX Trigon

 

 

Installation aus dem Werkblock "WINDOWS" Triptychon Toilettenfenster aus der Glanzstoff Aus dem Werkblock "WINDOWS" mit Akrylplatte

Works
1 Pictures on the roof of the “Glanzstoff” factory
2 Eye on a windscreen
3 Crosses from the series “CRUX”
4 Trigon
5 Installation from the set of works “WINDOWS”
6 Tryptich
7 Toilet window from the “Glanzstoff” factory
8 From the set of works “WINDOWS” with an acrylic plate